Burgas
»
Burgas

Burgas ist eine der größten Städte des Landes. Es ist in der Bucht von Burgas an der Schwarzmeerküste gelegen, 400 km von Sofia und 130 km von Varna. Burgas ist Verwaltungszentrum der gleichnamigen Region. Die Stadt zählt über 230 000 Einwohner.
Der Hafen von Burgas ist der größte Frachthafen des Landes. 10 km nordöstlich der Stadt befindet sich der Flughafen mit internationalem Flugverkehr.



Das Klima von Burgas ist stark durch das Meer beeinflusst, es ist gemäßigt kontinental, durchschnittliche Sommertemperatur ist 26.4 С und durchschnittliche Temperatur des Meerwassers im Sommer ist 24,7 С.
Neben den guten Verkehrsanbindungen, dem Zugang zum Meer, der entwickelten Industrie und geschichtlichen Zeugnissen ist die Stadt Burgas heutzutage auch ein attraktives Reiseziel für die Touristen. Die Stadt und die Region bieten mannigfaltige Möglichkeiten für Seetourismus, Kulturtourismus mit einer Vielzahl von Museen und kulturellen Objekten, Balneo- und SPA Tourismus, ornithologischen und Weintourismus usw.
Mehr über die Geschichte der Stadt und weitere wissenswerte Tatsachen können die Touristen aus den Expositionen des Regionalen Historischen Museums von Burgas erfahren, die in einigen Gebäuden untergebracht sind. In der historischen Exposition sind Photos, Urkunden über die jüngste Geschichte von Burgas- nach 1878 bis in die 70-er Jahre des ХХ. Jahrhunderts ausgestellt.
In der archäologischen Exposition, die sich im Boul. Aleko Bogoridi Nr. 21 befindet, sind archäologische Fundstücke aus der prähistorischen Zeit und dem Mittelalter ausgestellt. In den einmaligen Funden lebt die früheste Geschichte der Schifffahrt auf dem Schwarzen Meer wieder auf, die bis ins 2. Jahrtausend v. Chr. zurückreicht. Hier können die Besucher mehr über die Geschichte von Burgas aus der Zeit des Ersten und des Zweiten Bulgarenreiches bis hin zur Unterwerfung durch die Osmanen erfahren.
Die Kathedrale „Heilige Kyrill und Method” gehört auch zu den meist besuchten Objekten in der Stadt. Die Kathedrale wurde in der Zeit 1897-1907 nach den Bauplänen des italienischen Architekten Riccardo Toscani /1857-1929/ erbaut. Auf der Glasmalerei über dem Haupteingang sind Brüder Kyrill und Method abgebildet. Unmittelbar hinter der Kyrill-und-Methodi-Kirche ist in einem Haus aus der Mitte des ХІХ. Jh. die volkskundliche Ausstellung untergebracht, die den Besuchern einen Einblick in traditionelle Kultur und Lebensweise im Burgas von einst gewährt.  Nahe der Kathedrale liegt der Platz „Troikata”, es ist ein angenehmer Ort zum Bummeln.
Burgas ist kulturelles Zentrum der Region, davon zeugt die aktive Tätigkeit der Kulturinstitute: die Oper von Burgas, das Theater „Adriana Budevska”, und das „Staatliche Puppentheater - Burgas”. In der Stadt gibt es eine Vielzahl von Kunstgalerien. Im restaurierten Seekasino am Meeresgarten finden auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. Der Meeresgarten ist ein angenehmer Ort für Spaziergänge und Entspannung. Hier befindet sich eine Freilichtbühne, wo verschiedene Konzerte und Aufführungen stattfinden.
Die Seebrücke von Burgas ist einer der beliebtesten Orte für Spaziergänge der Stadteinwohner und Gäste der Stadt. Sie wurde 1936 erbaut und befindet sich nahe dem Casino.
Im Park Ezero (am Eingang des Meeresgartens) ist eine Fahrradanlage mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsebenen errichtet, und für diejenige, die besonders adrenalinbedürftig sind, ist eine spezielle Bahn für s.g. „dirt jumping (deutsch: „Schmutzsprung“)” angelegt. Die Funsportart Dirtjump ist eine Variante des Radsports. Es bezeichnet das Springen über Erdhügel mit einem BMX oder einem Dirtbike (Mountainbike). Ziel eines Sprungs ist es, in der Luft einen Trick zu machen.
In der Sommersaison verwandelt sich Burgas zum Festivalzentrum. Seit ein paar Jahren findet in der Stadt Festival der Sandskulpturen statt– die Bildhauer aus der ganzen Welt beteiligen sich an der Herstellung von Sandfiguren, wozu Tonnen Sand benötigt werden. Die Sandfiguren sind mit dem jeweiligen Thema des Festivals verbunden, welches jedes Jahr anders ist.
Spirit of Burgas ist zweifellos ein Festival, welches Burgas und Bulgarien einen weltweiten Ruf gebracht hat. Das Festival findet seit August 2008 statt. Auf mehreren Bühnen treten hier weltbekannte Musiker verschiedener Stilrichtungen auf.
Die Stadt ist ferner Veranstaltungsort einer Reihe von Literatur- Musik und Folklorefestivals, deren Höhepunkt traditionsgemäß in die Sommerzeit fällt.
In Burgas als dem wirtschaftlichen, kulturellen und touristischen Zentrum, sind vielfältige Möglichkeiten zur Unterbringung vorhanden– Luxushotels, kleine gemütliche Familienhotels, Wohnungen, Gasthäuser. Das Nachtleben, insbesondere in der Sommersaison bietet mannigfaltige Unterhaltungsmöglichkeiten– Diskotheken, Bars, Casino. Es gibt viele Gaststätten nicht nur in den Hauptstrassen von Burgas, sondern auch entlang der Küste und im Meeresgarten. Nahe Burgas sind viele andere Seebäder gelegen wie Chernomorets, Pomorje, Nessebar und Sozopol, in der Gegend gibt es eine Reihe von Campings.
Zusätzliche Informationen über die Sehenswürdigkeiten der Stadt und Unterbringungsmöglichkeiten können Sie im Touristischen Informationszentrum bekommen.